Graffitischutz

Temporäre Systeme: 

Unter die temporären Schutzsysteme, oder die sog. Opferschutzsysteme, fallen alle Schutzsysteme, die bei einer Reinigung mit dem Graffiti gemeinsam entfernt werden. Dieses temporäre Schutzsystem muss nach jeder Reinigung erneut aufgebracht werden.

Semipermanente Schutzsysteme:

Diese Schutzsysteme bestehen meistens aus zwei Schutzschichten. In der Regel enthalten diese Systeme eine nicht reversible Unterschicht sowie eine reversible Schutzschicht. Bei der Reinigung wird die reversible Schutzschicht, wie bei den temporären Systemen mit entfernt und muss anschließend wieder erneuert werden.

Permanente Schutzsysteme:

Bei den permanenten Graffitischutzsystemen, wie der Name schon sagt, bleibt auch nach erfolgter Reinigung das Schutzsystem komplett erhalten. Geschützte Flächen können so mehrfach gereinigt werden, ohne dass das Schutzsystem erneuert werden muss. Die Haltbarkeit des Schutzsystems hängt natürlich auch vom aufgebrachten Sprühmedium und von Witterungseinflüssen ab. Aggressive Sprühmedien können auch lösemittelstabile Schutzsysteme angreifen und beschädigen. Auch eine hohe UV-Strahlung kann die Haltbarkeit von permanenten Schutzsystemen ebenfalls beeinflussen.